Die Hassobjekte der Nation

Und so sehen sie aus, die „Verfassungsfeinde“ und „Obskuranten“, vor denen Deutschland erzittert, wenn es sich nicht gerade über Putin, die NSA oder Israel empört:

@ Deutsch Türkische Kulturolympiade

@ Deutsch Türkische Kulturolympiade

Wie jedes Jahr entblöden sich „Qualitätsmedien“ nicht, die Deutsch-Türkische Kulturolympiade in die Nähe dunkler Machenschaften zu rücken und Politiker, die sie besuchen, Grußworte sprechen oder die Schirmherrschaft darüber übernehmen, anzugreifen.

Die türkischen Kulturolympiaden finden jährlich in aller Welt statt. Sie laufen ab wie ein Kultur- und Talentwettbewerb, Kinder und Jugendliche aus aller Welt nehmen daran teil. Hinter der Olympiade steht die Hizmet-Bewegung, die in über 140 Ländern Bildungseinrichtungen unterhält. Mehrere tausend Teilnehmer tragen unter anderem Lieder und Gedichte in türkischer oder in ihrer Landessprache vor, jeder Teilnehmer jeweils in der Sprache, die nicht die eigene Muttersprache ist. Für Kinder und Jugendliche aus Syrien, die in der Türkei und anderen Ländern in Flüchtlingslagern leben, ist die Teilnahme an dem Wettbewerb beispielsweise eine der wenigen Möglichkeiten, dem tristen Alltag zu entfliehen.   Weiterlesen

Timeo Germanos et democratiam docendes – Wider den deutschen Belehrungsdrang!

Der Schulmeister in Aktion.

Der Schulmeister in Aktion.

„Die Deutschen lieben die Demokratie aus den falschen Gründen“ titelte der „Cicero“ einem kürzlich erschienenen Essay von Alexander Grau. Ihre vermeintlichen Verehrer entpuppen sich, so Grau, „in Wahrheit als etatistische Freiheitsskeptiker. Dabei sollte die Demokratie das Individuum schützen und nicht die Gemeinschaft.“

Auch die „publikative“ misstraut – wenn auch in anderem Zusammenhang – dem Hang deutscher Eliten, sich vom Musterschüler zum Lehrmeister aufzuschwingen, wenn es darum geht, ungefragt auf vermeintliche oder tatsächliche Defizite in anderen Ländern hinzuweisen, mit denen man aus welchen Gründen auch immer des Öfteren zu tun bekommt. Weiterlesen