Skandal! Christen, die an Gott glauben…

Idea berichtet aus Dresden:

„Evangelikale haben in der sächsischen Landeskirche zu viel Einfluss. Diese Ansicht vertritt die freie Journalistin Jennifer Stange (Leipzig) in einem ausführlichen Beitrag mit dem Titel „Evangelikale in Sachsen. Ein Bericht“, der im Januar in der Reihe „Weiterdenken“ der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen (Dresden) erschienen ist. Wie sie schreibt, ist für Evangelikale die Bibel Lebens- und Glaubensgrundlage: „Sie glauben häufig nicht nur an Gott, sondern auch an das Böse, an den Teufel, sie glauben an das Jüngste Gericht und sie glauben, dass Jesus auf die Erde zurückkommt. […] Die Evangelikalen „machen an der Kirchenpforte nicht halt“, so Stange. Stattdessen wollten sie die Gesellschaft verändern und riefen zu mehr Engagement in der Politik auf. Mitunter seien ihre Glaubensauffassungen „fundamentalistisch“.“

Wie jetzt? Es gibt in der Evangelischen Landeskirche Leute, die in der Bibel lesen und sie nicht bloß als Dekoration oder Briefbeschwerer nutzen? Sie glauben nicht nur an Gott (wie kann man nur?!), sondern auch an das Böse, an den Teufel – obwohl heute doch jeder weiß, dass beispielsweise die Völkermorde und Kriegsverbrechen des 20. Jahrhunderts ausschließlich soziale Gründe hatten und die Täter meist durch unbewältigte Konflikte mit ihrer Genderidentität zu ihrem Handeln bewegt wurden? Und sie glauben an das Jüngste Gericht (das auf jeden Fall vegan zu sein hat!) und dass Jesus auf die Erde zurückkommt, statt wie zeitgemäße historisch-kritische Theologen und Intellektuelle zu wissen, dass es ihn a) gar nicht gegeben hat und er b) verheiratet war (was ohne Zweifel auf Defizite an „richtigem Bewusstsein“ seinerseits hindeute).

Vielleicht würde es ja helfen, wenn sich die EKD offiziell zum Atheismus und/oder zur Klimareligion bekennen würde. Auch die standrechtliche Erschießung der Abtrünnigen wäre eine Option, schließlich haben steuergemästete Deutsche Christen das Recht auf eine tolerante Kirche. Auf jeden Fall sollte die Heinrich-Böll-Stiftung noch wesentlich stärker als bisher darauf hinwirken, dass auch in sächsischen EKD-Gremien der Klassenstandpunkt nicht verloren. Denn wir wissen ja: Jesus hätte Die Grünen gewählt!

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Skandal! Christen, die an Gott glauben…

  1. Ein wunderbarer Kommentar zu einem zweifelhaften Text einer Journalistin, die sich auf Wunsch der H.-B.-Stiftung der Evangelikalen annimmt!

    Tja, Christen, denen die Gesellschaft egal ist und deren Glaube nicht an der Kirchenpforte halt macht, haben irgendwie das Evangelium nicht so richtig verstanden, aber das kann ja Frau Stange nicht wissen, sie hat es ja vermutlich nicht gelesen, das Evangelium von Jesus Christus…. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s