Lass uns aufwachen und Reagan wieder Präsident sein!

President_Reagan_and_Prime_Minister_Margaret_Thatcher_at_Camp_David_1986@ Wikipedia

Vergesst die schiefen Vergleiche zwischen 2014 und 1914! Die „Daily Mail“ hat uns zum Jahresbeginn darauf hingewiesen, dass wir zum Jahresbeginn eigentlich gut und gerne auch die Kalender des Jahres 1986 wieder ausmotten und an die Wände hängen könnten, da die Tage exakt gleich fielen.

Nun, dass es nicht 1986 ist, merke ich unter anderem daran, dass am heutigen 2.1. kein Schnee liegt und sich nicht wie damals eine fiese Erkältung ankündigt, die mich für die letzten Tage der Ferien mit den Eltern ans Bett fesseln würde. Allerdings wäre das MAD-Lesen dabei heute nicht mehr das Erlebnis, das es damals war: Seit Ende der 80er-Jahre war das Magazin absoluter Schrott geworden, was auch mit am Abgang Herbert Feuersteins als Chefredakteur lag.

Wie 1986 wird auch 2014 ein Fußball-WM-Jahr werden, ebenfalls auf dem amerikanischen Kontinent und wieder mit Spielen um 24 Uhr – bloß sollte diesmal nach Möglichkeit das Finale andersrum ausgehen. Die Hand Gottes auf dem Weg dorthin dürfte diesmal allerdings keine Rolle spielen.

Es waren um diese Zeit vor 28 Jahren noch Songs wie „Pictures in the Dark“ von Mike Oldfield, „Life in a Northern Town“ von der Dream Academy,  “Silent Running” von Mike & the Mechanics oder dann im Frühjahr “Your Love” von The Outfield oder “Be Good To Yourself” von der Journey die Kassenschlager – und nicht das Gekreische von St!nk oder die Stillosigkeit von Miley Cyrus. Ein Falco-Konzert wie 1986 in meiner Heimatstadt wird es allerdings auch nicht mehr geben, aus den gleichen Gründen wie ein neuerlicher Feud zwischen dem Macho Man Randy Savage und dem Dragon Ricky Steamboat um den WWF Intercontinental Title.

Die Bayern werden diesmal nicht auf einen versemmelten Elfmeter von Werder in der 90. Minute der vorletzten Runde angewiesen sein, um Bundesliga-Meister werden zu können. Allerdings wird Franz Josef Strauß nicht – von Rechts angeknabbert – als Ministerpräsident des Freistaates wiedergewählt werden können.  Und Steaua Bukarest wird die Champions League nicht gewinnen – im Unterschied zum Pokal der Landesmeister 1986.

Was am Bedauerlichsten ist: Im Unterschied zu 1986 ist nicht mehr Ronald Reagan US-Präsident. Und selbst diesbezüglich hat sich Entscheidendes geändert. Ronald Reagan war Präsident der Freien Welt im damaligen Kalten Krieg – heute riecht es zwar, wenn man das wohlfeile Russlandbashing in unseren Breiten betrachtet, wieder nach etwas Ähnlichem, allerdings wäre in diesem Fall der Marxismus im Westen dominant.

Was uns natürlich gestohlen bleiben kann, ist eine weitere Challenger-Katastrophe oder ein zweites Tschernobyl – zumal 1986 wie auch vor drei Jahren in Fukushima dieses Ereignis in pietätloser Weise für grüne Propaganda ausgebeutet wurde.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s